Klamperbergalm

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage und hoffen, Sie bald persönlich bei uns auf der Alm begrüßen zu dürfen!

Logo Klamperbergalm

Öffnungszeiten


  • Von Juni bis Anfang
    Oktober

    Die Alm ist Geschlossen !

 

Hauptmenü

 

Speisen & Getränke

 

Kontakt

 

Wetter

  •  Das Wetter für Stubaital
    Stubaital

 

Translate

  •  Englisch
     Französisch
     Italienisch
     Portugiesisch
     Russisch
     Spanisch
 

Status

  • Besucher
    Heute:
    89
    Gestern:
    73
    Gesamt:
    14.133
 

 
 
Klamperbergalm - Sonntag, 22. Oktober 2017
 
 

 Klamperbergalm




Die Klamperbergalm befindet sich schon seit Generationen im Besitz der Familie Müller. Als Erstes stand eine im 18. Jahrhundert aus Stein und Holz erbaute Alm, die zum Unterstehen für das Vieh und als Schlaf- und Kochmöglichkeit für den Senner gedacht war.


Anfang des 19. Jahrhunderts wurde unterhalb noch eine neue Alm mit Kochstelle, Kammer für den Senner, einem Stall für die Rinder und einem Heulagerplatz gebaut. Im Sommer wurde sie im Familienbetrieb bewirtschaftet, bis sie 1952 abbrannte. Das Vieh konnte gerade noch rechtzeitig freigelassen werden.


Bald darauf wurde wieder mit den Aufbauarbeiten einer neuen Alm begonnen. Die Alpe ist dann weiter als Sommerweide für das Vieh genutzt worden. Die Kinder des Hofes mußten schon in jungen Jahren (ab ca. 10 Jahren) die Alm alleine bewirtschaften, ab und an kam jedoch ein Erwachsener um nach dem Rechten zu schauen.


1962 starb Peter Müller an den Folgen eines Gehirnschlags, den er auf der Alm erlitt. Danach wurde die "Kaser" nur noch bis ca. 1975 bewirtschaftet. In den weiteren 20 Jahren fand kein Almbetrieb statt.


Nach jahrelangen Bemühungen von Georg Müller senior, wurde 1994/95 der Ausbau des Forstweges, der bisher von Stackler bis zur Autenalm reichte, zur Klamperbergalm erweitert. Daraufhin begann er mit dem Bau der heutigen Alm auf dem ursprünglichen Platz.


Nach seinem Tode stellte sie Georg Müller jun. fertig. Seit 1998 bewirtschaftet er sie nun mit Ausschank und warmer Küche. Er betreut auch das Vieh das den Sommer auf der Alm verbringt.


 
 
     

Copyright by Georg Müller, Neustift i. Stubaital, Österreich